Festnahmen wegen Planung eines Anschlages

VERLETZTE
0
TOTE
0

03.03.2024 | In Brüssel, Ninove, Charleroi und Liège wurden drei Jugendliche zwischen 15-17 Jahren und ein junger Mann im Alter von 18 Jahren festgenommen, die sich via Textnachrichten über einen möglichen Terroranschlag ausgetauscht haben sollen. Ziel sollte nach ersten Ermittlungen das Kulturzentrum Botanique in Brüssel sein. Der Plan sei so besorgniserregend gewesen, dass die Polizei sich zum Eingreifen gezwungen sah.

Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Verdächtigen wurden Mobiltelefone und Laptops zur weiteren Analyse beschlagnahmt. Waffen oder Sprengstoffe wurden nicht gefunden.

Gegen den verhafteten Erwachsenen wurde Anklage wegen „Beteiligung an den Aktivitäten einer terroristischen Vereinigung“ mit dem Ziel, einen Anschlag zu verüben, erhoben.