Terrorist nach Frankreich überstellt

09.02.2024 | Der verurteilte Attentäter Salah Abdeslam wird nun in Frankreich seine Haftstrafe verbüßen. Ursprünglich wurde Abdeslam im Jahr 2022 in Frankreich wegen seiner Mitwirkung an den Anschlägen in Paris im November 2015 zu lebenslanger Haft verurteilt. Anschließend wurde er für das Verfahren zu den islamistischen Terroranschlägen in Brüssel im Jahr 2016 nach Belgien ausgeliefert.

Belgischer Justizminister tritt zurück

23.10.2023 | Vier Tage nach dem tödlichen Terroranschlag auf zwei schwedische Fussballfans in Brüssel hat der belgische Justizminister Vincent Van Quickenborne am Freitag seinen Rücktritt erklärt. Van Quickenborne begründete die Entscheidung mit einem schweren Fehler der Verwaltung. So hätte der Mann, der den Anschlag verübte, bereits vor längerer Zeit nach Tunesien ausgeliefert werden können. Dass der am 15. August 2022 übermittelte Auslieferungsantrag Tunesiens von dem zuständigen Richter nicht bearbeitet worden sei, sei ein individueller, monumentaler und inakzeptabler Fehler mit dramatischen Folgen gewesen, sagte Van Quickenborne

Terroristen werden in Brüssel angeklagt

18.09.2021 | Zehn Beschuldigte müssen sich wegen der islamistischen Terroranschläge in Brüssel vom März 2016 vor einem belgischen Schwurgericht verantworten. Den Beschuldigten wird unter anderem Mord und Mordversuch im Rahmen eines Terroranschlags sowie Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen Unter den zehn Angeklagten sind sechs Männer, die derzeit im Prozess um die islamistische Anschlagsserie in Paris vom 13. November 2015 vor Gericht stehen.