loader image

Mutmaßliche IS-Terroristen festgenommen

07.09.2023 | Die Bundesanwaltschaft hat in Kiel und München zwei Syrer festgenommen, die angeblich Mitglieder einer terroristischen Vereinigung in Syrien waren. Amer A., einer der Beschuldigten, soll 2013 die Gruppe “Liwa Jund al-Rahman” gegründet und geleitet haben. Diese Gruppe hatte das Ziel, das syrische Regime gewaltsam zu stürzen und ist seit 2014 dem “Islamischen Staat” (IS) unterstellt.

Unter der Leitung von Amer A. soll die Gruppe im Jahr 2013 zusammen mit anderen dschihadistischen Einheiten ein Dorf überfallen haben, bei dem bis zu 60 Schiiten getötet wurden. Das Dorf wurde geplündert, teilweise in Brand gesetzt und die übrigen Bewohner vertrieben.

Der zweite Verdächtige, Basel O., wird ebenfalls beschuldigt, in leitender Position innerhalb der Gruppierung tätig gewesen zu sein und Truppen im Kampf gegen syrische Streitkräfte befehligt zu haben. Beiden Männern wird die Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung vorgeworfen, und sie befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.