loader image

IS-Anhängerin bei Rückkehr festgenommen

12.03.2022 | Die Polizei hat eine deutsche Staatsbürgerin, die jahrelang im Irak und in Syrien für die Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) tätig gewesen sein soll, nach ihrer Rückkehr am Flughafen Frankfurt unter Terrorverdacht festgenommen.

Nach Erkenntnis der Sicherheitsbehörden war die Deutsche im Juli 2013 mit ihrem Ehemann über Ägypten nach Syrien ausgereist, wo sich das Ehepaar spätestens im Februar 2014 dem IS angeschlossen hatte. Nachdem ihr Mann 2015 bei Kämpfen gestorben war, blieb die Deutsche weiter im Herrschaftsgebiet des IS und heiratete zwei weitere Male.[1]

[1] Vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung (2022): Deutsche IS-Anhängerin bei Rückkehr festgenommen. In. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.03.2022. URL: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/deutsche-is-anhaengerin-monika-k-bei-rueckkehr-unter-terrorverdacht-festgenommen-17872649.html?GEPC=s5

[2] Vgl. NTV (2022): Bundespolizei verhaftet deutsche IS-Anhängerin. In: NTV, 12.03.2022. URL: https://www.n-tv.de/politik/Bundespolizei-verhaftet-deutsche-IS-Anhaengerin-article23190912.html

[3] Vgl. NTV (2022): Bundespolizei verhaftet deutsche IS-Anhängerin. In: NTV, 12.03.2022. URL: https://www.n-tv.de/politik/Bundespolizei-verhaftet-deutsche-IS-Anhaengerin-article23190912.html

[4] Vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung (2022): Deutsche IS-Anhängerin bei Rückkehr festgenommen. In. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.03.2022. URL: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/deutsche-is-anhaengerin-monika-k-bei-rueckkehr-unter-terrorverdacht-festgenommen-17872649.html?GEPC=s5