loader image

Angeklagter zu lebenslanger Haft verurteilt

0
TOTE
0
VERLETZTE

20.12.2023 | In Düsseldorf wurde Maan D.  vwegen Mordes und vierfachem Mordversuch zu lebenslange Haft mit besonderer Schwere der Schuld und Sicherungsverwahrung verurteilt. Er hatte am 9. April einen Mann in Duisburg mit 28 Messerstichen getötete und verletzte neun Tage später vier Personen schwer in einem Fitnessstudio.

D., der nach Erkenntnis der Ermittlungsbehörden  al IS-Anhänger  gilt, äußerte im Geständnis den Wunsch, als Märtyrer zu sterben und gab an, möglichst viele Menschen töten zu wollen. Er kam 2015 nach Deutschland, um dem Militärdienst zu entgehen, und erhielt Asyl.

Vertreter des Gerichts und der Anklage betonten D.’s offen zur Schau gestellte terroristische Gesinnung und seine Ablehnung des Urteils.