loader image

Sechs Palästinenser bei israelischer Razzia getötet

0
TOTE
0
VERLETZTE

08.12.2023 | Israelische Sodaten durchsuchten ein Flüchtlingslager im besetzten Westjordanland, um mutmaßliche militante Palästinenser festzunehmen. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit örtlichen Bewaffneten, bei denen sechs Palästinenser getötet wurden, darunter ein ein Kommandeur der Al-Aqsa-Märtyrerbrigade, einem bewaffneten Ableger der säkular-nationalistischen Fatah-Partei, so das palästinensische Gesundheitsministerium.

Israelische Undercover-Kräfte drangen in das Lager Faraa in der Nähe der Stadt Tubas ein, errichteten Scharfschützenstellungen und lieferten sich Schusswechsel mit militanten Palästinensern. Zeugen berichteten von kleinen Jungen, die Steine auf gepanzerte Fahrzeuge warfen und Reifen in Brand setzten.