loader image

Fünf mutmaßliche Abu Sayyaf Kämpfer getötet

TOTE
0
VERLETZTE
0

17.05.2021| Nach Angaben der malaysischen Polizei wurden fünf mutmaßliche Mitglieder der militanten Gruppe von Abu Sayyaf bei einer Schießerei im Bundesstaat Sabah im malaysischen Teil von Borneo getötet worden.

Zu den fünf Männern, die bei einer Schießerei getötet wurden, gehörte Mabar Binda, ein Unterbefehlshaber von Abu Sayyaf auf der Fahndungsliste der philippinischen Regierung.

Polizisten fanden zwei Pistolen, 20 Schuss Munition und drei Macheten.[1]

Sabah hat sich lange mit der Bedrohung durch bewaffnete Entführer auseinandergesetzt, die die Nähe und die durchlässigen Seegrenzen zwischen den südlichen Philippinen und dem malaysischen Staat ausnutzen.

[1] vgl. Reuters (2021): Philippine troops kill Abu Sayyaf leader, rescue Indonesian hostages. In: Reuters, 21.05.2021. URL: https://www.reuters.com/world/asia-pacific/philippine-troops-kill-abu-sayyaf-leader-rescue-indonesian-hostages-2021-03-21/